Um die Website optimal zu betrachten, drehen Sie bitte Ihr Gerät.

Über BCEE Asset Management

Über BCEE Asset Management

Unabhängige Verwaltungsgesellschaft

Die 2006 gegründete BCEE Asset Management S.A. (BCEE-AM) ist eine unabhängige Verwaltungsgesellschaft. Ihre Aktionäre sind die Banque et Caisse d'Epargne de l'Etat, Luxembourg (Spuerkeess) mit 90% des Kapitals und der Versicherer lalux mit 10% des Kapitals. Das mehr als 20-köpfige interdisziplinäre Expertenteam wird von Hélène Corbet und Carlo Stronck geleitet.

BCEE AM managt derzeit mehr als 50 Teilfonds (lux|funds und Fremdfonds) sowie institutionelle Portfolios mit einem verwalteten Nettovermöogen von mehr als EUR 4 Milliarden. Die verwalteten Fonds stammen aus allen traditionellen Anlageklassen wie Aktien, Anleihen, Geldmarktinstrumente sowie Dachfonds. 

Die Verwaltungsgesellschaft ist auch als Berater für eine Privatbank tätig, daneben verwaltet sie mehrere institutionelle Mandate in- und ausländischer Unternehmen sowie öffentlicher und halbstaatlicher Einrichtungen. Die Portfolios umfassen Mandate zur diskretionären Vermögensverwaltung, zu Pensionsfonds sowie Investmentfonds des Typs « White Label ».

Effizientes Risikomanagement

BCEE AM achtet insbesondere auf ein angemessenes Risikomanagement und hat ein ausgefeiltes Risikomanagement-Modell eingeführt, dem die APT-Theorie (Arbitrage Pricing Theory) zugrunde liegt.

Komplettes, regelmäßig ausgezeichnetes Angebot

Als Ausdruck seiner konstanten und soliden Performance wurde BCEE AM zum siebten Jahr in Folge als beste Verwaltungsgesellschaft Luxemburgs mit dem FundClass-Preis bei der European Funds Trophy ausgezeichnet.

Anlagepolitik

Verwaltung in aller Sicherheit

Anlageziel ist ein regelmäßiges Kapitalwachstum und/oder die Erzielung stabiler, regelmäßiger Erträge, wobei sich die Anlagepolitik von BCEE AM als dynamisch konservativ bezeichnen lässt.

In einer ersten Phase definiert das Rechercheteam, dem Volkswirtschaftler, Strategieexperten, Analysten und Portfoliomanager der BCEE AM angehören, die erwarteten Renditen pro Vermögenskategorie und ein globales Anlageportfolio mit mittlerem Risiko (neutrale Allokation).

Anhand der Vorschläge des Rechercheteams validiert der Investmentausschuss daraufhin die globale Allokation, aus der die verschiedenen Portfolios abgeleitet werden, dies unter Berücksichtigung der jeweiligen Risiken.

BCE_155951_schema_luxfunds_de_prod

Die Auswahl der Aktien erfolgt über einen BCEE AM eigenen Ansatz, den S-GARP (Sustainable Growth At a Reasonable Price), der die traditionellen Schwierigkeiten der Marktphasen vermeidet, wobei einem Anlagestil signifikant zulasten eines anderen der Vorzug gegeben wird. Darüber hinaus sind die über diesen Ansatz getätigten Investments von ihrer absoluten Performance her weniger von den Marktzyklen abhängig und weisen bei einer gegebenen Performance eine geringere Volatilität auf.

Analog zum Selektionsverfahren S-GARP für den Aktienbereich wird der S-QARP-Ansatz (Sustainable Quality At a Reasonable Price) für die Auswahl der Anleihen genutzt, wobei der Schwerpunkt auf der "Nachhaltigkeit" liegt.

Tägliche Überwachung von Rendite und Risiken

Die Performance-Analyse, die Renditenattribution und –kontrolle werden täglich von den Bereichen Operations und Risk Management durchgeführt. Diese informieren die Fondsverwalter tagesaktuell über die Entwicklung der Renditen und Risiken.